Home / Urlaub mit Hund / Ferienhaus Ostsee mit Hund
Hund ruht an der Ostsee

Ferienhaus Ostsee mit Hund

Hunde willkommen: Wer ein Ferienhaus an der Ostsee mit Hund buchen möchte, hat eine erfreuliche Auswahl. Ferienhausvermieter haben den Bedarf erkannt und sich auf die neue Klientel eingestellt.

Fest steht, so richtig entspannen lässt es sich am besten, wenn sich auch der Hund in der neuen Umgebung wohl fühlt. Und erfahrungsgemäß gelingt das vielen Hunden in einem Ferienhaus am besten. Unter Hundeliebhabern gilt ein Ferienhaus auch im Ostseeurlaub als die Unterkunft der Wahl. Warum?

Kriterien für ein hundefreundliches Ferienhaus

  • eingezäuntes Grundstück
  • Terrasse oder Garten
  • ebenerdiger Zugang
  • Hundestrand in der Nähe
  • Auslaufmöglichkeiten in der näheren Umgebung
  • am Wald, See oder nahe schöner Spazierwege
  • Näpfe und Hundebetten vorhanden

Vorteile vom Ferienhaus an der Ostsee mit Hund

Zahlreiche Ferienhäuser am Meer sind so oder anders auf tierische Gäste vorbereitet und bieten Hund und Besitzer eine komfortable Ausstasttung.

Wer nach einem ausgiebigen Strandtag oder Spaziergang zufrieden in die Unterkunft zurückkehrt, kann den Hund einfach im geschützten Terrain noch etwas draußen lassen. Und sich selbst auf der Terrasse oder im Garten dazu setzen oder sich im Ferienhaus entspannen. Ganz ohne Rücksicht nehmen zu müssen auf potentiell überempfindliche Zimmernachbarn und vorgegebene Essenszeiten im Restaurant.

Noch einmal mehr entspannt ist der Urlaub, wenn das Ferienhaus in direkter Nähe eines ausreichend großen Hundestrandes liegt. Entfällt die stressige Anfahrt, lassen sich Strand und Ostsee direkt vor der Tür erst so richtig genießen.

Toben am Strand, Fährten schnüffeln im Wald, Stöckchen suchen, viel draußen sein und im Ferienhaus selbst viel Platz haben. Für welche Unterkunft würde sich wohl Ihr Hund entscheiden?