Home / Urlaub mit Hund / Die Reise-Checkliste für den Hundeurlaub
Hundegesicht im Detail

Die Reise-Checkliste für den Hundeurlaub

Alles dabei? Die kurze Checkliste hilft beim Packen für den Ostseeurlaub mit Hund an Bord. Schnell vor der Abreise noch einmal prüfen, ob das Wichtigste schon drin ist im Hundegepäck.

Irgendwie geht es kurz vor Abfahrt ja dann doch immer drunter und drüber. Die Koffer sind soweit gepackt, der Proviant steht in der Küche abholbereit, die Tasche für den Hund ist präpariert.

Beste Zeit, noch einmal eine große Gassirunde zu drehen. Und vorher zu checken, ob nun wirklich all die Dinge mit dabei sind, die den (Hunde-)Alltag angenehm machen.

Checkliste Hundeurlaub

  • Leine und Zweitleine
  • Ersatzhalsband
  • Adressschildchen für die Halsbänder, idealerweise mit Namen, (Urlaubs-)Adresse und Mobilnummer
  • Kopien der Hundehaftpflicht-Versicherung inklusive Nummer der Schaden-Hotline
  • Kopien der Hunde-Dokumente (Impfpass, Chip-Nummer, etc.)
  • Adressen der Tierärzte vor Ort für alle Fälle
  • ausreichend Leckerlies, Kauknochen
  • Futter natürlich
  • Fressnapf, Wassernapf
  • separate Wasserflasche
  • Kamera für schöne Urlaubsbilder
  • große Hunde-Reiseapotheke inklusive Zeckenzange
  • Hundekotbeutel, Gassisäckchen
  • Lieblingsstofftier
  • Hundekissen, Lieblingsdecke
  • Spielsachen, Wasserspielzeug
  • Sonnenschutz, Strandmuschel
  • extra Handtücher für dreckiges Fell und Pfoten
  • extra Decken für die Unterkunft, das Auto, als Unterlage im Restaurant
  • erprobte Pflegeutensilien, Bürste, Kamm, Hundeshampoo – Stichwort Salzwasser und Sand
  • und DAS, worauf Ihr Hund in keinem Fall verzichten mag

Das rundet die Checkliste Ostsee mit Hund ab

Wenn Sie ausgiebige Strandtage mit Hund planen, sollte unbedingt der Sonnenschutz mit ins Gepäck. Eine Strandmuschel etwa lässt sich vielseitig einsetzen und bietet an windigen Tagen auch andernorts einen willkommenen Rückzugsort. Ein Sonnenschirm ist natürlich auch gut.

Und falls Sie sich spontan zu einem Ausflug über die deutsche Grenze entscheiden, gehören der EU-Heimtierausweis und eventuell ein Maulkorb zur unverzichtbaren Ausstattung.

Sooo – alles abgehakt? Das Rückhaltesystem im Auto ist für den Hund gut angebracht und noch einmal kontrolliert? Die große Spazierrunde ist beendet?

Dann kann es ja losgehen: Gute Reise an die Ostsee!